Ausgabe 2 / 1999: 1100 Jahre Aplerbeck

  • Seite 3 Henriette Brink-Kloke: Von Steinkohlewältern und den ältesten Spuren menschlicher Siedlung
  • Seite 5 Ingo Fiedler: Früher Bergbau in Berghofen
  • Seite 6 Hans Georg Kirchhoff: Der Weiße und der Schwarze Ewald
  • Seite 8 Thomas Schilp: In Afaldrabechi … Die „Geburtsurkunde“ Aplerbecks von 899
  • Seite 9 Siegfried Liesenberg: Die Georgskirche
  • Seite 12 Siegfried Liesenberg: Bauern und Herren
  • Seite 15 Henriette Brink-Kloke: Herrenhäuser im Stadtbezirk
  • Seite 16 Siegfried Liesenberg Haus Rodenberg
  • Seite 18 Hans Georg Kirchhoff: Schüren: Zankapfel zwischen Dortmund und Mark
  • Seite 20 Hans Georg Kirchhoff: Eltern und Kinder: Erbfolgen in Vellinghausen
  • Seite 21 Siegfried Liesenberg: Die alten Straßen noch … ?
  • Seite 23 Willi Timm (+): Aplerbeck: Vom Amt zum Stadtbezirk
  • Seite 24 Willi Timm (+): Lichtendorf: Entstehen und Vergehen einer Gemeinde
  • Seite 25 Siegfried Niehaus: Kohle und Stahl: Aplerbecker Industriegeschichte
  • Seite 26 Siegfried Niehaus: Die Aplerbecker Mark
  • Seite 28 Hans Georg Kirchhoff: Die Sankt-Ewaldi-Gemeinde in ihrem Gründungsjahr 1868
  • Seite 30 Günther Högl: Aplerbeck in der Weimarer Krisenzeit der Jahre 1920 bis 1925
  • Seite 33 Siegfried Liesenberg: Blickpunkte – Bilder aus der Zeit der NS-Diktatur
  • Seite 35 Hans Georg Kirchhoff: Die jüdische Gemeinde Aplerbeck und ihre Vernichtung
  • Seite 37 Uwe Bitzel: Das Landeskrankenhaus: Sterilisierung und Euthanasie
  • Seite 39 Wolfgang Asshoff: Zwangsarbeiter im Bezirk Aplerbeck
  • Seite 40 Wolfgang Noczynski: Erinnerungen an das Ende des Zweiten Weltkrieges
  • Seite 43 Hans Georg Kirchhoff: Wandlungen eines Dorfes vom Mittelalter bis heute: Das Beispiel Sölde
  • Seite 46 Petra Skromny: Neue Literatur zur Dortmunder Stadtgeschichte
  • Seite 47 Günther Högl: Tradition und Zukunft – Wiedereröffnung des Stadtarchivs Dortmund
Scroll to Top