Ausgabe 2 / 1998: Die Revolution von 1848 in Dortmund

  • Seite 3 Wilfried Reininghaus: Vier Ebenen der Revolution. Dortmund und Westfalen in der Revolution 1848/49
  • Seite 10 Günther Högl: Vor 100 Jahren. Archivrat Dr. Friedrich Philippi erinnert im Jahre 1898 an den 50. Jahrestag der „Revolution von 1848“
  • Seite 12 Eva-Maria Reuber: Von der Suppenanstalt zur Communistischen Damen-Politik. Soziale Situation und politische Bewegung 1840-48
  • Seite 17 Thomas Schilp: Arnold Mallinckrodt (1768-1825). Ein Vertreter des Frühliberalismus in Dortmund
  • Seite 20 Walter Lindner: „Der historische Rechtsboden …“ oder die Karikatur als Seismograph der Geschichte. Die Karikaturensammlung zur Revolution 1848/49 des Instituts für Zeitungsforschung der Stadt Dortmund
  • Seite 26 Jochen Löher: Obrigkeitsstaatliches Denken oder fortschrittlich-demokratische Gesinnung. Das Dortmunder Gymnasium 1848
  • Seite 32 Günther Högl: Der „rote Becker“: Demokrat und „1848“-er. Aus den „revolutionären“ Jahren des späteren Dortmunder Oberbürgermeisters
  • Seite 33 Hermann Josef Bausch: Revolutionsluft in Hörde. Eine Kleinstadt im gesellschaftlichen Umbruch 1848/49
  • Seite 39 Ausstellung: „Jüdisches Leben in Westfalen“
  • Seite 47 Petra Skromny: Ausgewählte Literatur zur 1848er Revolution im Dortmunder Stadtarchiv
  • Seite 48 Petra Skromny: Neue Literatur zur Dortmunder Stadtgeschichte
Scroll to Top