Ausgabe 3 / 1998: Die Revolution von 1848 in Dortmund

  • Seite 3 Karin Schambach: Im Kampf gegen Republik und Anarchie. Das Dortmunder Bürgertum in der Revolution von 1848/49
  • Seite 11 Werner Sarholz: Der Müller von Hörde und die Revolution in Preußen 1848. Eine neue Zeit in Preußen?
  • Seite 16 Hermann Josef Bausch: Die Schlacht von Mengede. Wie der Präsident der Dortmunder Volksversammlung zu Fall kam
  • Seite 19 Thomas Schilp: Dortmunder Ansichten aus der Zeit um 1848
  • Seite 22 Ingo Fiedler: Das Schicksal eines Dortmunder Revolutionärs. Fritz Annecke: ausgestoßen – eingekerkert – ausgewandert – vergessen
  • Seite 27 Rüdiger Wulf: Ein Weib im Konflikt mit den sozialen Verhältnissen
  • Seite 33 Ute Max: Die Briefe des Altenaer Pfarrers Evertsbusch. Quellen zur Geschichte der 1848er Revolution im Westfälischen Wirtschaftsarchiv
  • Seite 37 Gerhard E. Sollbach: Frommer Zweck und praktischer Nutzen. Das Kloster Clarenberg in (Dortmund-)Hörde hatte im Mittelalter nicht nur religiöse Funktion
  • Seite 39 Wilhelm Fricke: Die „Luther-Glocke“ von Körne
  • Seite 41 Ernst-Dietrich Güting: Das Revolutionsjahr 1848 und die Ehemaligen. Die revolutionären Umtriebe der Jahre 1847/48 blieben auch in Dortmund nicht ohne Eindruck
  • Seite 43 Annegret Bölke-Heinrichs: Johann Peter Hasenclever: „Arbeiter und Stadtrath“
  • Seite 44 Petra Skromny: Neue Literatur zur Dortmunder Stadtgeschichte
Scroll to Top