Band 89, 1998

  • Seite 9 Beate Weifenbach: Sankt Reinoldus in Dortmund. Ein Ritterheiliger aus philologischer Sicht
  • Seite 67 Wilfried G. Vogt: Graf Diderik von der Mark – 1398 vor Elberfeld gefallen? Eine kritische Untersuchung seiner Grabplatte und ein Einwand zum angeblichen Sterbeort
  • Seite 101 Kay Peter Jankrift: Der apokalyptische Reiter in Dortmund. Seuchenbekämpfung in einer spätmittelalterlichen Reichsstadt
  • Seite 125 Brigitte Buberl: Tisch-Zeit. Zahlen, Zeit und Kosmos in den Zeichen eines mittelalterlichen Tisches
  • Seite 149 Gabriele Sander: Das Goldenen Gastbuch der Stadt Dortmund. Ein Beitrag zur Mittelalterrezeption im Wilhelminischen Zeitalter
  • Seite 185 Matthias John: „Sie wollen Dortmund verlassen? … Das wäre ein schwerer Schlag“. Der Lebensweg von Konrad Haenisch
  • Seite 237 Astrid Kleine: Die Etablierung der Säuglingsfürsorge in Dortmund von der Jahrhundertwende bis zum Ende des Ersten Weltkriegs
  • Seite 263 Ralf Blank: „… aus Holland stammende Judenmöbel“. Die „Heimatfront“ und der Holocaust
  • Seite 291 Gerhard E. Sollbach: „Eltern können beruhigt sein“. Kinderlandverschickung und Schulevakuierung in der Stadt Dortmund während des Zweiten Weltkriegs
Scroll to Top