Ausgabe 3 / 2004: Medienstadt Dortmund

  • Seite 3 Hans Bohrmann: Medienstadt Dortmund. Krisen sind Herausforderungen
  • Seite 6 Simone Szydlak: Geschichtspflege und Lokalpatriotismus. Zeitungen in Dortmunds „Vororten“
  • Seite 12 Karl-Peter Ellerbrock: „Vom Proletarier zum gleichberechtigten Wirtschaftsbürger“. Kleine Geschichte der Hoesch-Werkszeitschriften
  • Seite 18 Peter Döring und Theo Horstmann: „Unsere VEW“. Zur Geschichte und Funktion der Mitarbeiterzeitschriften bei den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalen.
  • Seite 21 Karin Schwarz: InDOpendent. Die Campus-Nachrichten
  • Seite 22 Hanne Hieber: Zwischen „Frauenzeitung“ und „igitte“. Publikationen der Dortmunder Frauenbewegung zwischen 1976 und 1991
  • Seite 27 Jürgen Stricker: Von Kochrezepten zu Fußball-Fakten. Die Vereins-Zeitschrift hat beim BVB eine junge Tradition.
  • Seite 28 Marianne Ravenstein: Probelauf in Dortmund. Das Kabelpilotprojekt Dortmund als Wegbereiter für das duale Rundfunksystem
  • Seite 30 Ulrich Pätzold: Nischen nutzen – eine Stärke der Dortmunder Rundfunkgeschichte
  • Seite 33 Roland Schröder: donews – Journalistische Ausbildungsinnovation in Dortmund
  • Seite 34 Claus Eurich: Das Dortmunder Modell. Die gelungene Integration von Theorie und Praxis am Institut für Journalistik der Universität
  • Seite 36 Gerd G. Kopper: Erich-Brost-Institut für Journalismus in Europa
  • Seite 38 Gabriele Toepser-Ziegert: Einmalig – das Institut für Zeitungsforschung der Stadt Dortmund
  • Seite 41 Manfred Pankratz: Zugang zu Dortmunder Zeitungen
  • Seite 43 Hans Bohrmann: Literaturauswahl Medien in Dortmund
Scroll to Top