Ausgabe 3 / 2007: Hörde

  • Seite 3 Karl-Peter Ellerbrock: Die Spuren verwischen. Hörde nach der Stahlzeit
  • Seite 7 Richard Schmalöer: Hörder Architektouren. Spaziergang durch einen Stadtteil im Aufbruch
  • Seite 10 Henriette Brink-Kloke und Dieter Lammers: Wo Albert von Hörde ging … Erste Ergebnisse der neuen archäologischen Ausgrabungen an der Hörder Burg
  • Seite 13 Thomas Schilp: Vom Clarissenkloster zum dreikonfessionellen Stift. Überlegungen zur Frauengemeinschaft St. Clara in nachreformistischer Zeit
  • Seite 16 Andrea Zupancic: „Immer-Lustig!“ Freizeit und Vergnügen in der Stadt Hörde
  • Seite 21 Horst Richter: Mein Tagebuch aus Brasilien. Hörde 1924: Die missglückte Auswanderung von Max Schulte nach Brasilien
  • Seite 25 Fritz Hofmann: Jüdischer Friedhof
  • Seite 30 Ulrike Gärtner: Bernhard Hoetger: Sent M’Ahesa … nur zwei Fotos abgesandt
  • Seite 35 Hermann Josef Bausch: Der Hörder Stadtpark. Vom Friedhof zur grünen Insel einer Industriestadt
  • Seite 40 Willi Garth: Hörde in den Jahren 1940 bis 1960. Eine nachdenkliche Betrachtung
  • Seite 44 Rolf Wiethmann: Stadtarchiv Dortmund, Bestand 502/04 Nr. 7
  • Seite 47 Hörder Vereine zur Geschichtskultur stellen sich vor
  • Seite 48 Imperator Caesar Flavius Constantinus. Exkursion des Historischen Vereins nach Trier vom 10.-12. August 2007
Scroll to Top