Ausgabe 1+2 / 2018: Chausseeflöhe und Rennboliden

  • Seite 3 Hermann Josef Bausch: „Pionier“ Richard Kersting und das erste Automobil in Hörde 1892
  • Seite 5 Hermann Josef Bausch: Hörder Fuhrunternehmer begann 1906 als Chauffeur auf der „Blindschleiche“. Ein Beispiel früher Elektromobilität
  • Seite 7 Hermann Josef Bausch: Der frühe Führerschein des Bergmanns Emil Müller von 1909 und die „Dortmunder Automobil-Fahrschule“
  • Seite 11 Theo Horstmann: Elektrisch angetriebene Automobilie im Dortmunder Straßenverkehr
  • Seite 17 Hermann Josef Bausch: Die Elektroflotte des städtischen Fuhrparks (1919-1953)
  • Seite 21 Klaus Winter: Hertha Hoffmann – Pionierin der Dortmunder Automobilbranche
  • Seite 24 Hannes Tutschku: Westfalenhalle 1927: Eine internationale Automobilausstellung für Dortmund?
  • Seite 27 Klaus Winter: Aus der Not geboren. Die Westfälischen Automessen im Magerviehhof
  • Seite 32 Günter Spranke: Dortmunder Motorsport-Geschichte
  • Seite 38 Stefan Bodynek: Der Fuhrpark der Feuerwehr Dortmund 1945-1967
  • Seite 43 Felix Bergmann: Die erste internationale Rennwagenausstellung in Dortmund
  • Seite 45 Oliver Volmerich: Leere Straßen und echte Sonntagsruhe. Wie Dortmund die autofreien Sonntage 1973 erlebte
  • Seite 47 Hans-Günter Otto: Die fahrende Postschule
  • Seite 49 Horst Ulrich und Günter Spranke: Von der Stellmacherei zum Kfz-Meisterbetrieb. Die Geschichte eines Huckarder Familienunternehmens
  • Seite 53 Anne-Sophie Barreau und Dr. Peter Meintz: Der ADAC in Dortmund. Die Geschichte des Automobilclubs in der Stadt – von seiner Gründung bis heute
  • Seite 58 Matthias Dudde: Tankstellen, Straßenkarten, Sammelbilder. Automobilgeschichten von Aral in Dortmund
  • Seite 63 Hannes Tutschku: Automobil-Museum Dortmund
Scroll to Top