Ausgabe 3 / 2018: …schließe mein Schreiben mit stillen Grüßen

  • Seite 3 Hannes Tutschku: Das Bajonett als Zeichenstift. Karl Sustersic – Ein „westfälischer Slowene“ im Ersten Weltkrieg
  • Seite 12 Felix Bergmann: Gerade mit der Artillerie beschossen worden – sonst alles im Lot. Das Garde-Reserve-Jäger-Bataillon auf dem östlichen Kriegsschauplatz
  • Seite 18 Rolf Fischer: Zwischen den Fronten. Dortmunder Juden im Ersten Weltkrieg
  • Seite 21 Andrea Zupancic: Das Rote Kreuz im Ersten Weltkrieg. Kriegsdienst an der Heimatfront
  • Seite 35 Rüdiger Wulf: Der Mobilmachungsbefehl kam per Post. Schulchroniken berichten von den Ereignissen bei Kriegsausbruch 1914 in Derne, Mengede und Syburg
  • Seite 45 Rüdiger Wulf: Lehrer Emil Bender. Eine Spurensuche im Westfälischen Schulmuseum
  • Seite 47 Klaus Winter: Kriegstote und Gefallenen-Gedenken der Reinoldi-Gemeinde
  • Seite 51 Christian Barrenbrügge: Erinnerungskultur zum Ersten Weltkrieg in Dortmund. Vom Mahnmal zum Kriegerdenkmal
  • Seite 56 Petra Skromny: Literatur zum Thema „Erster Weltkrieg“ in der Bibliothek des Stadtarchivs
Scroll to Top