Ausgabe 2 / 2021: „Jüdische Heimat Dortmund“

  • Seite 3 Hartwig Kersken: Jüdisches Leben im mittelalterlichen Dortmund. Ein Überblick
  • Seite 9 Henrike Bolte: Der Schutz vor dem Fremden – Abwehr von Juden, „Zigeunern“ und Bettlern in der Dortmunder Ratsverordnung des Pestjahres 1739
  • Seite 17 Klaus Winter: Zur Lage der Juden auf dem heutigen Dortmunder Stadtgebiet im Jahre 1818
  • Seite 22 Katharina Tiemann: Jüdisches Leben im 19. Jahrhundert
  • Seite 27 Katharina Wojatzek: Liberale, Orthodoxe, Zionisten. Demografische Entwicklung der jüdischen Bevölkerung Dortmunds 1806-1933
  • Seite 32 Klaus Winter: Die Nachbarn. Die jüdische Bevölkerung Aplerbecks in ihrem Umfeld vor der nationalsozialistischen Verfolgung
  • Seite 38 Rolf Fischer: Wir wollen die Herzen. Der Dortmunder Rabbiner Benno Jacob im Kampf gegen den Antisemitismus
  • Seite 42 Lorenz Pfeiffer und Henry Wahlig: Die Geschichte jüdischer Sportvereine in Dortmund
  • Seite 47 Johanna Heil: Benno Elkan und die Frage nach einer jüdischen Kunst
  • Seite 52 Katharina Wojatzek: Abgeschoben, deportiert, ermordet. Demografische Entwicklung der jüdischen Bevölkerung Dortmunds 1933-1945
  • Seite 57 Andrea Zupancic: Jüdische Kultusgemeinde Dortmund. Der Neubeginn
  • Seite 64 Hannes Tutschku: Der Nachlass Ruth Florsheims im Stadtarchiv Dortmund
  • Seite 70 Alexander Sperling: Judentum bis heute in Dortmund
  • Seite 76 Friedrich Stiller: Der Weg der Verbundenheit am 5. September 2021. Christliche Kirchen und jüdische Gemeinde in Dortmund heute
Scroll to Top