Ausgabe 1 / 1987

  • Seite 4 Carlo Hölscher: Dortmunder Kontorflaggen wehten. 30 Frachtschiffe fuhren für drei große hiesige Hochsee-Reedereien
  • Seite 10 Günther Högl: Besetzung und „Résistance passive“. Als die Franzosen 1923/24 in unserer Stadt herrschten
  • Seite 16 Werner Hartwig: 111 Jahre „Hellweg-Eisenbahn“. Von der Königlich Westfälischen Kohlenbahn zur heutigen S-Bahn-Linie 4 (Teil 1)
  • Seite 20 Wilhelm Heiderhoff: Es klapperte die Mühle … Müllerstochter Anna arbeitete schon in jungen Jahren hart – von morgens um sieben bis abends um sieben
  • Seite 21 Bernd Kersting: „Schwarze Brüder“ hatten’s schwer. Der große Dortmunder Klosterstreit 1310 bis 1330 / „Gründer“ des Kath. Centrums
  • Seite 25 Hermann Josef Bausch: An den Quellen der Heimatgeschichte. Spuren der Vergangenheit von Marten und Wischlingen, in Archiven sorgsam gehütet
  • Seite 29 Gabriele Unverferth: Wohnen im Schatten des Förderturms. Dortmunder Zechen und ihre Siedlungen / Beispiel Nr. 2: Die Schachtanlage „Scharnhorst“
  • Seite 32 Anna Meseure: Kunstwerke an „verstecktem“ Ort. Diesmal: Serge Poliakoffs Komposition „Blau, Rot, Schwarz“ bei der Uhde GmbH
  • Seite 33 Willi Kuhlmann: Ein Lehrpfad führt den Weg zurück
  • Seite 34 Rolf Seelheim: Rund um den Gauklerbrunnen. Gedanken über Dortmund bei munteren Wasserspielen
  • Seite 39 Schule, Geschichte und ein Rätsel. Historischer Arbeitskreis weckt Interesse der Jugend
Scroll to Top